Aus-und Fortbildung

Seit meinen ersten Kontakten mit der klassisch/barocken Reiterei sind nun über 20 Jahre vergangen. Viel Zeit, um mit meinen eigenen Pferden, aber auch mit vielen anderen Pferden und Ponys, Erfahrungen zu sammeln und sich weiter zu entwickeln.

 

Einige großartige Ausbilder durfte ich in dieser Zeit bereits kennenlernen und konnte an ihrem Wissen und Können teilhaben. Sie prägten meine Sicht auf das Individium Pferd und ihm immer mit Respekt, Liebe und Achtung zu begegnen.

Ich schätze die Kompetenz und Vielseitigkeit eines Ausbilders! Vorbildlichen Unterricht und Lehrgänge durfte ich bisher u.a. kennenlernen bei:

- Richard Hinrichs

- Ina Krüger-Oesert

- Andrea Schmitz

- Ruth Giffels

- Alfons Dietz

- Marc de Broissia

- Desmond O´Brien

- Rolf Janzen

- Maren Schulze

- Jürgen Althaus

 

Schon lange hatte ich den Wunsch auch selbst zu unterrichten und mein Wissen zu teilen und weiterzugeben. Eine fundierte Ausbildung war für mich immer die Grundvorausetzung dafür. Mit den Ansätzen in der Ausbildung zum Trainer C für klassisch/ barocke Reiterei, konnte ich mich gut indentifizieren und nahm 2014 am Lehrgang auf dem Johannenhof in Heist teil. Ich bestand die Prüfung mit einer Gesamtnote von 2,1. Seitdem bin ich lizensierte Trainerin und bilde mich regelmäßig fort, auch um meine Lehreinheiten zur Lizenzverlängerung zu erreichen.

2019 folgte die Teilnahme am Trainer B Lehrgang für klassisch-barocke Reiterei, wiederum auf dem Johannenhof in Heist. Mit einer Gesamtnote von 2,0 legte ich die Prüfung erfolgreich ab.

 

Ich denke man lernt nie aus! Man könnte auch sagen, ich bin "fortbildungssüchtig" und ich freue mich über jede Möglichkeit an Unterricht, Lehrgängen, Vorträgen o.ä. teilzunehmen.

Einen weiteren Herzenswunsch konnte ich mir im September 2019 erfüllen, ich legte die Prüfung zur Prüferin Breitensport mit einer Note von 1,5 ab. Somit ist auch mein Einstieg in das Prüfen/ Richten auf Turnieren nun offizell. Auf diesen neuen Aufgabenbereich freue ich mich ganz besonders, denn ich denke es ist höchte Zeit sich auch hier pro Pferd einzusetzen.