Turnier vom Team Legerete in Heist

Am 3.Oktober war es wieder soweit und das zweite Turnier in diesem Jahr vom Team Legerete stand an.

So reisten wir diesmal in etwas anderer Zusammenstellung auf den Johannenhof in Heist. Unser eingespieltes Kieler Turnierteam war leider sehr reduziert. Kion mit Tristan, Jenny mit Maischa und Nadine mit Hermine konnten leider nicht dabei sein. Dafür nahm ich diesmal Mardi mit und er durfte mit Monas Sam zusammen fahren. Außerdem waren diesmal auch Nadines Schwester Fabienne, sowie ihre Stallkollegin Michelle neu mit dabei.

Mardi musste früh morgens etwas überedet werden zu Sam in den Hänger zu steigen, deshalb waren wir leider etwas später dran und knapp in der Zeit. Mona startete in der ersten Prüfung mit Sam, eine leichte Dressurkür und musste einen Kaltstart ohne Abreiten hinlegen. Sam meisterte das aber mit seinen sechs Jahren sehr soverän und die zwei konnten die Prüfung gewinnen.

Ich war mit Mardi in der anschließenden Prüfung dran, der schweren Musikkür. Er war beim Fertigmachen und in der Abreitehalle noch etwas zappelig, aber schon beim Abreiten war er sehr brav. Insgesamt hatte ich das Gefühl das er den Johannenhof wiedererkannte, schließlich war er ja schon mal zwei Wochen während des Trainerlehrgangs vor Ort,

Die ersten Runden im Dressurviereck war er noch sehr angespannt und glotzig, aber er hörte mir trotzdem zu und ich konnte ihn ohne große Schwierigkeiten durch unsere Kür leiten.Ich war mehr als zufrieden mit ihm. Auch wenn er die Polka kurzweilig wieder vergessen hatte, die zu Hause schon so gut klappte.

Trotz starker Konkurrenz landeten wir auf dem dritten Platz und ich freute mich wirklich sehr.

Anschließend hatten die Pferde etwas Ruhe in ihren Gastboxen. Die Stimmung war sehr entspannt und unsere Youngster wirklich super brav.

Als nächstes stand der geführte Trail an. Hier nahm ich auch mit Mardi teil. Es war sehr windig auf dem Platz und Mardi war zu Beginn etwas nervös, doch dann beruihigte er sich und hörte gut zu. Aufgaben waren z.B.: der Rappelsack, Slalom um eine Pylonenreihe, Überqueren einer Plane, einer Brücke und Durchqueren des Bällevorgangs, der Luftballongasse und Regenschirmgasse. Auch das seitliche Übertreten über eine Querstange wurde verlangt. Letzteres hatten wir zu Hause gut geübt und Mardi machte es ganz ruhig und sicher. Vor Ort klappte es gar nicht, auch nicht schlimm.

Ansonsten warf er nur eine Pylone beim Slalom um und war beim Bällevorhang etwas ängstlich. Alle anderen Hindernisse machte er super und ganz in Ruhe. Letzendlich waren in der großen Gruppe der Teilnehmer auf dem 6.Platz. Ein tolles Ergebnis!

Weiter ging es mit dem gerittenen Trail. Hier setzten Mardi und ich aber aus.

Im Anschluss kam die Leichte und Schwere Geländeprüfung. Eine Mischung aus Geländestrecke und Trailhindernissen. Wir durften den Pacours mit den Pferden in der Gruppe im Schritt abreiten. Der Wind wurde immer mehr und Mardi immer lustiger. Er klebte ziemlich an Sam und immer wenn er außer Sichtweite war, fing Mardi an zu buckeln oder zu steigen. Meine Erwartung war nicht all zu groß Mardi überhaupt alleine von der Gruppe wegzubekommen, um den Pacours zu absolvieren. Ich war gleich als erste Starterin dran und zu meiner Überraschung spielte Mardi aber gut mit. Ich ritt beherzt, aber auf Nummer sicher, die Hindernisse an und Mardi war zwar unter Spannung und baute immer mal wieder Luftsprünge ein, aber er war gut zu regulieren. Wir konnten uns aussuchen, ob wir über die kleinen Baumstämme klettern oder springen. Den Ersten kletterten wir noch, die nächsten sprangen wir und es fühlte sich toll und sicher an. Am Ende waren wir auf Platz 5 und ich war super zufrieden damit.

Das Verladen klappte noch etwas Überredung auch wieder ganz gut und dann ging es glücklich und zufrieden nach Hause. Danke an Mona und Micha fürs Fahren, an Corinna für die wie immer tolle Organisation und alle anderen Teilnehmer für die nette und entspannte Atmosphäre!

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Andrea Blochwitz - mobile Reitlehrerin in Kiel und Umgebung - liz. Trainerin B für klassisch/barocke Reiterei

Tel.: +49 173 59 06 134

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now