Lehrgang mit Maren Schulze auf dem Elinenhof in Emkendorf

Bei schon fast sommerlichen Temperaturen fand vom 6. bis zum 8. April ein Lehrgang mit Maren Schulze auf dem Elinenhof in Emkendorf statt.

Der Elinenhof wird sehr liebevoll von Svenja Brauer und Sven Harms betrieben, zwei Trainerkollegen, die ich über unsere Ausbildergruppe kennen und schätzen gelernt habe. Die Atmosphäre auf dem Elinenhof ist sehr entspannt und die Pferde werden vorbildlich und artgerecht gehalten.

Auch Flores bekam ein großes Padock in Pferdegesellschaft mit einem riesigen Berg Heu. Sie fühlte sich pudelwohl, so dass ich sie auch getrost über Nacht dort lassen konnte.

Der Kurs startete am Freitag Nachmittag. Leider musste ich da noch arbeiten und konnte deshalb erst am Samstagmorgen dazustoßen.

Maren Schulze ist Trainerin A für klassisch/ barocke Reiterei. Diese Chance wollte ich nutzen und mit Flores am Langen Zügel und unter dem Damensattel weiterarbeiten.

So startete ich am Samstag mit der Langzügelarbeit. Wir arbeiteten zunächst an den Seitengängen im Schritt. Links herum war es kein Problem, für die schwierigere rechte Seite hatte Maren wertvolle Tipps für uns. Dann ging es weiter im Trab. Flores war super drauf und flott unterwegs, was das Ganze bei den warmen Temperaturen für mich recht anstrengend machte. Hauptziel war es im Trab ein ruhiges Grundtempo zu finden und dieses möglichst gleichmäßig zu halten. Dann kamen auch die Seitengänge im Trab dazu. Zum Ende der Einheit hatten Flores und ich uns schon ganz gut "eingegroovt" und hatten einen schönen Abschluss.

Nach der Mittagspause ging es weiter und ich wechselte nach Absprache mit Maren zur Arbeit an der Hand am kurzen Zügel. Ist sollte Flores noch mal mehr in die Versammlung nehmen und an der rechten Seite immer wieder Stellung und Biegung verbessern. Zunächst mit Schritt Trab Übergängen, dann kam Schulterherein und Haltparaden hinzu und zum Abschluss halbe Tritte und Piaffe. Nach anfänglicher Hektik entspannte Flores sich wieder und machte toll mit. Fazit nach dieser Einheit war, das mein Pferd mich gut im Griff hat, aber sie nicht immer bestimmen lassen soll, was gerade Programm ist und das ich besser piaffiere wie mein Pferd...grins.

Am Sonntag war dann Damensattel Thema bei uns. Nach einer Lösungsphase im Schritt mit Hilfe der Seitengängen, ging es anschließend in die Trabarbeit. Flores war trotz der warmen Temperaturen wieder hochmotiviert. Auch hier ging es noch mal an die Verbesserung des Schulterhereins rechts und auch der Volten und Wendungen nach rechts.

Im Anschluss war Galopparbeit angesagt. Mein kleiner Rennsemmel sollte über Passage Galopp Übergänge groß anspringen und so mehr bei mir bleiben. Nach kurzer Findungsphase wurde das auch immer besser.

Nachmittags wiederholten wir die Übungen noch einmal. Auch korrigierte Maren meinen Sitz und meine Hilfengebung immer wieder. Insgesamt konnte ich viele neue Ideen mitnehmen und fand Marens Art zu unterrichten einfach großartig!

Die anderen Teilnehmer des Kurses waren bunt gemischt. Vom Haflinger, PRE, Lusitano, Araber/Quaterhorse bis hin zum großen Warmblut war die Palette groß. Und auch die Reiter waren vom Profi bis zum Anfänger, Späteinsteiger oder ganz normalen Freizeitreiter- sehr vielschichtig also. Maren holte jedes Pferd Reiter Paar genau dort ab, wo sie Hilfe brauchten. Erklärte sehr bildhaft und verständlich, forderte ohne zu überfordern und war stets freundlich mit Pferd und und Reiter.

Auf diesem Wege noch mal Danke an Maren für diese tolle Zeit und all die super Tipps und Ideen!

Und auch noch mal ein herzliches Dankeschön an Svenja und Sven für die Organisation und das leckere Essen mit Grillen am See.

Ein besonderes Highlight auf dem Elinenhof ist der eigene Badesee. Eigentlich wollten wir nach Kursende noch mit den Pferden anbaden, aber wir haben es dann doch vertagt und somit ein Wiedersehen abgesichert.

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square