Hausturnier des Team Légèrtè in Heist

Am 3.10. fand das Hausturnier des Team Légèrtè in Heist auf dem Johannenmhof statt.

Zugelassen waren außer der Team Mitglieder auch Gastreiter, die von den Team Mitgliedern geworben werden konnten.

Gesagt getan- Drei Reitschülerinnen von mir nannten beim Turnier und gemeinsam wurde fleissig geübt und vorbereitet und schon das machte uns riesigen Spaß.

Dann ging es los. Mit dabei war Jenny mit ihrer Fjordstute "Maischa" (6 Jahre alt), Nadine mit ihrer Deutschen Reitponystute "Hermine" (13 Jahre alt) und Mona mit ihrem Deutschen Reitpferd Wallach "Somebody to love" genannt "Sam" (5 Jahre alt). Für alle war es das erste Turnier und so war die Aufregung vor allem bei den Zweibeinern groß.

Ich hatte meine Flores mit dabei.

Der Vormittag startete mit der Leichten Dressur in der alle meine drei Reitschülerinnen starteten. Leider hatte Dauerregen das schöne Waldviereck auf dem Johannenhof in eine Schlammwüste verwandelt. Die Pferde stapften tapfer durch den Matsch und die Pfützen und zeigten sich von ihrer besten Seite. Sie bekamen tolle Bewertungen von Trainerkollegin Inken Manz, die als Richterin einen super Job machte. Große Freude und Stolz dann bei der Siegerehrung:

Jenny und Maischa Platz 2

Nadine und Hermine Platz 4

Mona und Sam Platz 6

Jenny qualifizierte sich für die schwere Dressur und kam ohne vorher die Prüfung üben zu können glatt auf Platz 4! Was für ein Erfolg!

Ich startete mit Flores, die etwas empört über die Bodenverhältnisse war und dann getreu dem Motto "Bringen wir es schnell hinter uns!" im Schnelldurchlauf durch die Prüfung flitzte. Der Wettergott verschonte uns keineswegs, genau während meines Rittes schüttete es wie aus Kübeln. Inken war begeistert wie fit sich Flores präsentierte und wir kamen damit auf den 2.Platz

Rechtzeitig zum Geländeritt klarte der Himmel auf und die Sonne kam raus. Wir hatten uns alle für die leichte Geländeprüfung angemeldet. Eine Mischung aus Geländestilprüfung, aber auch Elementen der Gelassenheitsprüfung und Trail Elemente aus der Working Equitation.

Wir hatten einen riesen Spaß in dem fantastischen Geländepark des Johannenhofs, der mir noch in guter Erinnerung von meinem Trainer Lehrgang war. Die Pferde waren sehr fröhlich, vor allem Flores bockte und baute Luftsprünge mit ein, was ihr den neuen Spitznamen "Flori Flippig" einbrachte.

Auch hier waren meine Mädels sehr erfolgreich:

Jenny 1.Platz

Mona 2.Platz

Nadine 6.Platz

Flori und ich 5.Platz

Ein wirklich toller Tag ging zu Ende! Ich bin unfassbar stolz auf meine Mädels und ihre Pferde und hoffe eine Fortsetzung folgt im nächsten Jahr!

Reitzeitig zur Gel

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square